25. Woche im Jahreskreis – Dienstag

Kalender
WG-Kalender
Datum
22.09.2020

Beschreibung

25. Woche im Jahreskreis – Dienstag

Impulse zum Lukasevangelium 8,19-21

Meine Mutter und meine Brüder sind die, die das Wort Gottes hören und danach handeln

 

"Eines Tages kamen seine Mutter und seine Brüder zu ihm; sie konnten aber wegen der vielen Leute nicht zu ihm gelangen. Da sagte man ihm: Deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und möchten dich sehen. Er erwiderte: Meine Mutter und meine Brüder sind die, die das Wort Gottes hören und danach handeln."

 

Lebe mit dem Wort Jesu nach dem Vorbild Mariens!

(nach P. Wons)

Um was bitte ich? – Um ein Herz, das intensiv mit dem Wort Jesu lebt.

 

  • Mit kindlichem Gefühl nähere ich mich Maria. Ich bitte sie, dass sie bei mir sein möge, wenn ich über das Wort Jesu vom heutigen Evangelium nachdenke. Ich vertraue ihr die Zeit meines Gebets an.

 

  • Ich begleite Maria, die den Wunsch verspürt, sich mit ihrem Sohn zu treffen. Wegen dem Menschenandrang, der dort herrscht, gelingt es ihr nicht, zu Ihm zu kommen (v. 19-20). Ich bemerke ihr stilles Wesen. Ich nähere mich Maria, um mit ihr über ihre Liebe zu Jesus zu sprechen, über ihre mütterlichen Erfahrungen, die sie in Seiner Gegenwart gemacht hat.

 

  • Was kann ich über mein tägliches Bedürfnis sagen, Jesus zu begegnen? Im innigen Gebet wende ich mich an Maria, dass sie mir ein tiefes Verlangen nach Jesus erbitten möge, und dass ich Seine lebendige Gegenwart in meinem täglichen Leben spüren darf.

 

  • Jesus zeigt mir den besonderen Ort, wo ich mich mit Ihm allein treffen kann. Es ist das Wort Gottes selbst (v. 21). Das Hören auf Sein Wort führt mich zur vertrauten Begegnung mit Jesus. Das Wort Gottes kann in mir die Beziehung mit Jesus hervorbringen, die die tiefsten menschlichen Bande übertrifft.

 

  • Indem ich auf das Wort Jesu höre (v. 21), schaue ich auf Maria und betrachte ihre tiefe Beziehung zu Jesus. Ich bewundere ihre schöne Liebe zu Jesus, die in ihr entstanden ist, seitdem sie das erste Mal das Wort Gottes in Nazareth empfangen hat.

 

  • Jesus erinnert mich daran, dass das Hören auf Sein Wort dazu führen sollte, es auch zu erfüllen (v. 21). Das Wort Jesu enthält Leben. Er will mein Leben so erfüllen, wie er bis zum Ende das Leben von Maria erfüllt hat. Das Leben Marias zeigt mir, wie schön ein Mensch werden kann, der mit dem Wort Gottes lebt.

 

  • Im herzlichen Gespräch mit Maria, übergebe ich ihr mein Leben, damit sie in mir das Wort Jesu behüten möge. Ich wende mich in diesen Tagen an Maria mit den Worten: „Meine Mutter, behüte in mir die Worte Jesu!“