29. Woche im Jahreskreis – Dienstag

Kalender
WG-Kalender
Datum
20.10.2020

Beschreibung

29. Woche im Jahreskreis – Dienstag

Impulse zum Lukasevangelium 12,35-38

Selig die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt.

 

Jesus sagte zu Seinen Jüngern: "Legt euren Gürtel nicht ab, und lasst eure Lampen brennen! Seid wie Menschen, die auf die Rückkehr ihres Herrn warten, der auf einer Hochzeit ist, und die ihm öffnen, sobald er kommt und anklopft. Selig die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt! Amen, ich sage euch: Er wird sich gürten, sie am Tisch Platz nehmen lassen und sie der Reihe nach bedienen. Und kommt er erst in der zweiten oder dritten Nachtwache und findet sie wach - selig sind sie."

 

Sei wachsam und bereit! (nach P. Wons)

Um was bitte ich? – Um ein wachsames Herz, das auf die letzte Begegnung mit Jesus vorbereitet ist.

 

  • Ich stelle mir Jesus vor, der sich mir nähert, um mir etwas zu sagen, was für mein ewiges Verweilen mit Ihm ausschlaggebend ist. Ich bitte den Heiligen Geist, dass er mein Herz mit Liebe erfüllen möge, damit ich mich mit meinem ganzen Wesen an die Worte Jesu anschmiege.

 

  • Jesus wendet meine Aufmerksamkeit der richtigen Haltung in meinem Leben zu. Sie besteht in der Erwartung. Jesus verlangt danach, dass sie mich ganz und gar durchdringen möge, bis zum Tag Seines Wiederkommens (v. 35-36).

 

  • Ich verwandle meine Betrachtung in eine innige Bitte, die ich an Jesus richte. Ich bitte Ihn, dass er mein Herz mit der Sehnsucht nach Ihm selbst „umgürten“, und in mir die „Lampe“ der liebevollen Wachsamkeit entzünden möge – des Verweilens in Seiner Gegenwart.

 

  • Jesus zeigt mir noch eine andere Haltung, die sich mit der Haltung des Wartens verbindet. Es ist die Bereitschaft (v. 36-38). Die Bereitschaft auf Sein Kommen ist der Beweis meines authentischen Wartens. Was kann ich in diesem Augenblick über meine innere Bereitschaft sagen?

 

  • Wenn ich in der Haltung des Wachens aushalte, wartet das Glück ohne Ende auf mich (v. 38). Wenn mich Jesus wachend vorfindet, werde ich innerlich für immer glücklich werden. Ich wende mich an Jesus mit der innigen Bitte, um die Gnade eines wachsamen Herzens, bis zum letzten Atemzug meines Lebens.

 

  • Jesus erinnert mich daran, dass Sein Kommen zu verschiedenen Zeiten am Tag oder in der Nacht stattfinden kann (v. 38). Jede Sekunde in meinem Leben ist von Seiner Liebe erfüllt. Das Gleiche erwartet er von mir.

 

  • Ich schaue auf mein Leben. Was kann ich über meine Vertrautheit mit Jesus „zu verschiedenen Stunden des Tages“ in meinem bisherigen Leben sagen? Ich vertraue Ihm meine ganze Zukunft an und wiederhole das Gebet: „Lass nicht zu, dass ich jemals von Dir getrennt werde!“